© Reuters/KIMBERLY WHITE

Online-Hype

Thighreading: Fotos von Oberschenkeln als Trend

Thighreading nennt sich ein neuer Trend, bei dem Frauen online Fotos ihrer Oberschenkel posten. Dabei geht es nicht darum, möglichst perfekte Haut vorzuweisen - wie dies etwa beim bereits länger bestehenden Trend namens "Leg Selfies" der Fall ist -, sondern die Spuren des Lebens zu präsentieren. Schwangerschaftsstreifen, Cellulite, Muttermale, Narben, Verbrennungen oder andere Spuren von Erlebnissen, die die jeweilige Trägerin in ihrem Leben gehabt hat, werden bei Thighreading stolz präsentiert.

Wie Mashable berichtet, wurde der Hashtag "#thighreading" von einer Twitter-Nutzerin namens @princess_labia kreiert. Die Inspiration dazu kam ihr laut eigenen Angaben, "als ich mir dachte, dass meine Dehnungsstreifen eine Geschichte erzählen, genauso wie man mir sagte, dass es die Linien auf meinen Handflächen tun."

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare