Digital Life
09.06.2016

Tinder verbannt Minderjährige

Ab nächster Woche soll die Nutzung der Dating-App nur noch für Menschen ab 18 möglich sein. Laut Tinder sei dies der richtige Weg.

Die Dating-App Tinder will Jugendliche im Alter von 17 Jahren und jünger nicht mehr auf seiner Plattform haben. Das gab das Unternehmen in einer offiziellen Stellungnahme gegenüber TechCrunch an. Die Änderung trete bereits nächste Woche in Kraft, wie es darin heißt. Bereits seit Beginn des Jahres arbeite man daran, die eigenen Richtlinien zu aktualisieren. „Wir glauben, wir tun das Richtige“, erklärt Tinder-Sprecherin Rosette Pambakian.

Jugendlichen zwischen 13 und 17 Jahren konnten schon bislang nur mit Nutzern in der gleichen Altersgruppe verknüpft werden. Überprüft wird das Alter über das jeweilige Facebook-Profil. Das heißt auch, dass es nicht besonders schwer ist, einfach ein falsches Alter anzugeben.

Laut Tinder betreffen die aktuellen Änderungen lediglich drei Prozent der weltweiten Nutzer.