Zur mobilen Ansicht wechseln »

Meme Trash Dove: Eine lila Taube soll zum Hasssymbol werden.

Ihren Erfolg hat die Trash Dove vor allem einem Musikvideo aus Thailand zu verdanken
Ihren Erfolg hat die Trash Dove vor allem einem Musikvideo aus Thailand zu verdanken - Foto: Syd Weiler
Die "Trash Dove" ist das wohl bislang erfolgreichste Meme des Jahres. Doch die "Alt Right"-Bewegung versucht, die lila Taube für sich zu gewinnen.

Eine lila Taube stiftet derzeit auf ganz Facebook Verwirrung. Viele Facebook-Kommentarbereiche werden derzeit mit der sogenannten „Trash Dove“ (Mülltaube) geflutet, die seit Ende Jänner als Facebook-Sticker-Set erhältlich ist. Ein bestimmter Sticker ist dabei besonders populär: Darin ist die „Trash Dove“ zu sehen, wie sie mit dem Kopf auf und ab wippt – wie beim für Metalkonzerte üblichen „Headbangen“. Neben den Stickern verbreiten sich derzeit unzählige Zeichnungen, GIFs und mit Photoshop kreierte Variationen der lila Taube beim Headbangen.

Den Anstoß für den Hype dürfte ein thailändisches Musikvideo gegeben haben, in dem der Sticker eine prominente Rolle spielte. Durch den großen Erfolg des Musikvideos in Thailand verbreitete sich das kostenlose Sticker-Set rasant, auch über Asien hinweg.

Doch die harmlose Taube, die von der Künstlerin Syd Weiler erschaffen wurde, wird seit kurzer Zeit auch in das rechte Eck gestellt. So kursieren Berichte, wonach die „Trash Dove“ ein Symbol von Neonazis sei, die in den USA zuletzt vor allem als sogenannte „Alt-Right“-Bewegung auftraten. Darauf sollen zahlreiche fragwürdige Variationen der „Trash Dove“ hinweisen. So wurde beispielsweise ein Bild verbreitet, in dem die „Trash Dove“ die Rolle des Reichsadlers einnimmt und auf dem Hakenkreuz sitzt. Zudem gibt es Bilder, in denen die „Trash Dove“ mit Hitler, Trump oder vor einem Konzentrationslager zu sehen ist.

Wie bei Pepe

Ähnlich vereinnahmten „Alt-Right“-Gruppen auch „Pepe den Frosch“, der mittlerweile von der Anti-Defamation League als Hasssymbol kategorisiert wurde. Doch ob das bei der „Trash Dove“ ebenfalls der Fall ist, ist unklar. Zur Zeit gibt es nur wenige Beispiele für den fragwürdigen Einsatz des Tauben-Stickers. So tauchte vor einigen Tagen ein mittlerweile wieder gelöschter Medium-Post auf, in dem die Situation von einem angeblichen „investigativen Meme-Kriegs-Journalisten“ aufbereitet wurde.

Der Ton des Posts erinnert jedoch eher an einen Nutzer eines Image-Boards wie 4chan, die für ihre Troll-Aktionen bekannt sind. Und auch eine Petition, die Facebook zum Löschen des Sticker-Sets aufrief (#MakeFacebookGreatAgain), stellte sich als Satire-Aktion heraus.

Koordinierte Aktion

Die Aktion scheint von der Politik-Community /pol/ des umstrittenen anonymen Forums 4chan ausgehen. Dort wurde zur „Operation Nazi Dove“ aufgerufen, mit der die Taube einer Ideologie zugeordnet werden soll. In Anweisungen wird empfohlen, die „Trash Dove“ auf Facebook-Seiten von liberalen Nachrichtenangeboten, antifaschistischen und feministischen Organisationen sowie „jeder anderen Gruppe, die gut beim Überreagieren ist“, zu posten.

Der große Plan: Die „Trash Dove“ wird dermaßen oft mit rechter Ideologie in Verbindung gebracht, dass sie künftig ähnlich wie „Pepe“ wahrgenommen wird. Wie "Daily Dot" argumentiert, könnte es aber auch einfach nur eine klassische Troll-Aktion sein, mit der die "Alt-Right"-Anhänger liberale Nutzer ärgern wollen. Denn auch "Pepe" sei, trotz seiner Klassifizierung als Hasssymbol, weiterhin ein beliebtes Meme außerhalb politischer Szenarien.

Unruhestifter 4chan

4chan fiel in der Vergangenheit immer wieder mit fragwürdigen Aktionen auf, mit denen Internet-Nutzer in die Irre geführt werden sollten. So wurde eine gefälschte Werbung für iOS 7 verbreitet, wonach iPhones nach dem Update auf das mobile Betriebssystem wasserdicht seien. Berichten zufolge fielen zahlreiche Nutzer darauf herein.

Zudem versuchten 4chan- und Reddit-Nutzer Verwirrung zu stiften und behaupteten, der umstrittene Geheimdienstbericht über Donald Trump sei eine von ihnen lancierte Falschmeldung. Dies konnte jedoch bereits widerlegt werden. Sowohl 4chan als auch das umstrittene Subreddit „The_Donald“ spielten eine nicht unwesentliche Rolle im US-Wahlkampf, da über diese Plattformen Pro-Trump-Memes und Fake News über Hillary Clinton verbreitet wurden.   

(futurezone) Erstellt am 17.02.2017, 17:04

Kommentare ()

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )

Dein Kommentar

Antworten folgen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?
    Bitte Javascript aktivieren!