© Deleted - 524859

Streaming

Trent Reznor kündigt Spotify-Rivalen an

Trent Reznor, der Gründer der US-Band Nine Inch Nails, hat in einem Interview mit The New Yorker angekündigt, dass er Anfang 2013 einen neuen Musik-Streamingdienst starten möchte. Der Dienst, der vorläufig Daisy benannt wird, soll vor allem den schwedischen Anbieter Spotify attackieren, der mit knapp 5 Millionen zahlenden Nutzern der derzeit führende Musik-Streamingdienst ist. Reznor kritisierte im Interview die mangelhafte Aufbereitung der Inhalte auf Spotify: "Sie haben 16 Millionen lizensierte Musik-Titel, aber du kannst nur schwer etwas neues entdecken."

Kooperation mit Dr. Dre
Das wolle er nun mit seinem Dienst ändern, der auf einer Mischung aus Algorithmen und "Empfehlungen von Kennern" basieren soll. Es solle eine Plattform werden, auf der "Mensch und Maschine stärker miteinander vertraut sind." Reznor selbst vergleicht den Dienst mit einem Besuch im Plattenladen: "Er weiß was du magst, kann dich aber auch auf Wege führen, die ohne ihn nie beschritten hättest." Das Projekt wird in Kooperation mit dem Unternehmen Beats by Dr Dre realisiert, das erst vor kurzem den Musik-Streamingdienst MOG zugekauft hat und sich noch im Besitz des US-Rappers Dr. Dre befindet.

Mehr zum Thema

  • Spotify bringt Follow-Funktion und Metallica
  • Spotify startet Browser-Version seines Dienstes
  • 115 Millionen Songs in Österreich gestreamt

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare