Digital Life
16.12.2014

Trolle überfluten Mark Zuckerbergs Facebook-Profil

Unter teilweise mehrere Jahre alten Posts finden sich nun zahlreiche Memes und Sticker. Der Hintergrund der Aktion ist unklar.

Wie TechCrunch berichtet, wird das Profil von Facebook-Gründer Mark Zuckerberg von einer großen Zahl an Troll-Postings heimgesucht. Die Nutzer, die zumeist aus Brasilien sind, haben die letzten Beiträge von Zuckerberg massenhaft mit Stickern und Memes kommentiert. Laut TechCrunch handelt es sich dabei möglicherweise um eine koordinierte Aktion, um gegen die geringe Reichweite von Fan-Pages zu protestieren. Die Nachrichten lassen jedoch keinerlei Rückschlüsse auf derartige Anliegen zu.

Es werden dabei nicht nur neue Posts von Zuckerberg kommentiert, sondern auch solche, die bereits Jahre zurückliegen. Ein Beispiel ist etwa die Nachricht über seine Hochzeit mit Priscilla Chan im Mai 2012. Auch das Update vom 1. Jänner 2011, in dem Zuckerberg angibt, nun Vegetarier zu sein, hat nun zahlreiche Kommentare mehr.

Alle Kommentare sind in etwa zur gleichen Zeit abgegeben worden, neue kommen derzeit nicht hinzu. Laut TechCrunch existierte auch eine Facebook-Gruppe mit portugiesischem Namen, der übersetzt so viel bedeutet wie, „Überflutet Mark“. Mittlerweile ist die Gruppe nicht mehr auffindbar. Ob sie geschlossen oder von Facebook gesperrt wurde, ist unklar. Zuckerberg oder Facebook wollten sich nicht zu den Vorkommnissen äußern.