Digital Life
27.01.2017

Trump nutzt Gmail um offiziellen @Potus-Account abzusichern

Der neue US-Präsident verwendet offenbar eine Gmail-Adresse um den offiziellen Twitter-Account des Präsidenten abzusichern.

Dass der US-Präsident Donald Trump sein unsicheres Android-Smartphone behalten will, sorgte bereits für Sicherheitsbedenken. Zumal er seit fünf Jahren ein Galaxy S3 von Samsung im Einsatz hat, dessen Software nicht mehr auf den neuesten Stand ist.

Wie der Sicherheitsforscher WauchulaGhost nun zeigt, verwendet Präsident Trump offenbar seinen Gmail-Account um die offizielle Twitter-Präsenz des US-Präsidenten - @POTUS - abzusichern.

WauchulaGhost hat CNN über die Sicherheitsbedenken des Twitter-Accounts bereits vor Tagen informiert, ebenso das Weiße Haus selbst. Anfragen des Senders im Weißen Haus blieben unbeantwortet. Laut WauchulaGhost sind auch andere offizielle Twitter-Accounts der Trump-Regierung mit Gmail-Adressen gesichert.

Die Ironie dabei ist, dass Donald Trump im Wahlkampf seine Kontrahentin Hillary Clinton wegen der Verwendung von privaten Mail-Accounts scharf kritisierte.

Wie die offiziellen Twitter-Präsenzen der neuen US-Administration letztlich abgesichert sind, bleibt allerdings unklar. So könnten die Accounts mittels Zwei-Faktor-Authentifizierung geschützt sein. Außerdem wäre es auch möglich, dass Twitter derartige High-Profile-Accounts durch zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen absichert. Das Unternehmen Twitter hat auf diesbezügliche Anfragen noch nicht reagiert.