Digital Life
22.03.2012

Tupalo veranstaltet ersten Wiener "Cash Mob"

Marketing-Aktion soll lokale Geschäfte unterstützen

Am Samstag, dem 24. März, bringt die Lokal-Empfehlungs-Plattform Tupalo aus Wien den Internationalen Cash-Mob-Tag das erste Mal nach Österreich. Der Name lehnt sich am Begriff "Flash Mob" an und bezeichnet eine Marketing-Aktion, die Kunden in ein lokales geschäft locken soll. In diesem Fall handelt es sich um das Mode- und Lifestyle-Geschäft sixxa im 6. Wiener Gemeindebezirk. Alle Interessierten, die dem Ruf folgen, erklären sich dazu bereit, zwischen 16 und 18 Uhr in dem Laden mindestens zehn Euro auszugeben - ein so genannter "Cash Mob".

 „Auf Tupalo helfen wir unseren Usern, neue lokale Unternehmen zu entdecken. Ähnliches erhoffen wir uns vom ersten Cash Mob in Wien für den sixxa Store
Vienna“, sagt Tupalo-Gründer Michael Borras. Neben Wien werden weltweit 170 weitere Cash Mobs organisiert. Blogs, Twitter und Facebook werden dazu eingesetzt, möglichst viele Leute zu mobilisieren.

Weitere Informationen zu dem Event finden sich unter http://cashmobs.at.