© Screenshot

Spam verschickt

Twitter-Account des Twitter-Finanzchefs wurde gehackt

Twitter-Finanzchef Anthony Noto sorgt wieder für Ärger mit seinem Profil bei dem Kurznachrichten-Dienst. Am Dienstag wurden unter seinem Namen mehrere Spam-Nachrichten verschickt. Das geschieht meistens, wenn ein Nutzer auf einen präparierten Internet-Link klickt, während er im Browser bei Twitter eingeloggt ist. Notos Twitter-Account verbreitete danach die verseuchten Links weiter.

So etwas passierte schon vielen Twitter-Nutzern. Allerdings ist ein solches Malheur im Fall von Top-Managern viel brisanter: Denn Unternehmen dürfen in den USA über offizielle Accounts inzwischen auch wichtige Mitteilungen verbreiten. Ein Twitter-Sprecher sagte dem Technologie-Blog „Recode“, dass Notos Profil inzwischen wieder unter Kontrolle gebracht worden sei. Er selbst bestätigt das mit einem Tweet.

Es ist nicht das erste Mal, dass der Finanzchef mit seinem Twitter-Profil auffällt. Im November verschickte er binnen weniger Tage eindeutig vertrauliche Kurznachrichten öffentlich. In einer ging es um Übernahmepläne für eine nicht näher genannte Firma.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare