Digital Life
07.08.2013

Twitter baut Sicherheitsverfahren aus

Twitter hat seine iOS- und Android-Apps überarbeitet. Das vor kurzem eingeführte zweistufige Authentifizierungsverfahren kann nun auch ohne SMS genutzt werden. Daneben wurden auch die Suche in den mobilen Anwendungen verbessert.

Nachdem in der Vergangenheit immer wieder Twitter-Accounts gekapert wurden, bot der Kurznachrichtendienst im Mai optional ein

an, bei dem zusätzlich zum Passwort ein Code eingegeben werden muss, der per SMS verschickt wird. Nun bietet Twitter die "Login Verfication" für seine iOS- und Android-Apps auch ohne Angabe eine Telefonnummer an. Die Authentifizierung erfolgt dabei über Push-Nachrichten und Bestätigungen innerhalb der Twitter-App, heißt es in einemPostingim Twitter-Blog. Für die Nutzung des zweistufigen Authentifizierungsverfahrens sei nun lediglich eine Internet-Verbindung nötig, heißt es weiter.

Twitter hat bei seinen mobilen Anwendungen für iOS und Android auch die Suchfunktion verbessert. So werden nun etwa auch Foto-Galerien bei der Suche ausgespielt. Die neuen Versionen der mobilen Twitter-Apps sind über den Apple App Store und Google Play verfügbar.

Mehr zum Thema

  • Twitter-Konten werden besser geschützt