© Deleted - 359220

Payment

Twitter plant Geldtransfer-Angebot in Frankreich

Das neue Angebot soll Teil des mobilen Bezahldienstes "S-Money" der Bank BPCE sein, bei dem Geld per SMS überwiesen werden kann. Über Twitter soll dies in Zukunft ebenfalls ermöglicht werden. Überweisungen werden nur innerhalb Frankreichs, aber auch zu anderen Banken getätigt werden können. Für den Geldtransfer wird der Sender außerdem nicht notwendig die Kontonummer des Empfängers angeben müssen, berichtet Reuters.

Twitter versucht mit dem geplanten Angebot einen weiteren Fuß in den Payment-Markt zu stecken. Im vergangenen Monat startete Twitter Tests zu einem Dienst namens "Twitter Buy". Dabei wird ein Kauf-Button zu Tweets hinzugefügt, um aus einer Social-Network-Nachricht heraus sofort getweetete Shopping-Angebote wahrnehmen zu können. Bisher war Twitter für Banken eher als Marketing-Werkzeug verwendet worden. Diese Rolle will Twitter nun ändern.

Hintergrund dafür sind Vorstoße der Konkurrenz. Facebook bietet einen ähnlichen Dienst, wie er nun in Frankreich geplant wird, bereits in Japan unter dem Namen "Transfer by Facebook" (gemeinsam mit der Rakuten Bank) an. Investoren verlangen außerdem die Ausdehnung des Twitter-Geschäfts. Das langsame Nutzer-Wachstum bei Twitter hat zuletzt auf den Aktienkurs gedrückt. In diesem Jahr ist er um 17 Prozent gefallen, während die Facebook-Aktie um 35 Prozent zulegen konnte.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare