Digital Life
01.04.2015

Twitter testet Werbung auf Profilseiten

Twitter ist weiter auf der Suche nach neuen Werbeflächen und bespielt künftig auch die Profile einiger Twitter-Nutzer. Prominente Twitterer sind davon aber ausgenommen.

Der Kurznachrichtendienst Twitter zeigt für einen Teil seiner Nutzer Werbung auf den Profilseiten an. Das berichtet der Blog Recode. Demnach werden auf der Profilseite, auf der üblicherweise nur Tweets und Retweets des Nutzers ausgespielt werden, auch „Empfohlene Tweets angezeigt. Diese sind durch eine Markierung deutlich von den selbst verfassten Tweets zu unterscheiden. Twitter bestätigte die Probephase gegenüber Recode, sowohl in der Web-Version als in den Apps wird die Werbung ausgespielt. Das Unternehmen steht seit seinem Börsengang unter Erfolgsdruck, die Investoren wollen Verbesserungen des Werbegeschäfts sehen.

"Bestätigte Profile" nicht betroffen

Derzeit wird Werbung auf Profilseiten nur für eingeloggte Twitter-Nutzer angezeigt. Das könnte aber schon bald auch der Vergangenheit angehören. Recode spekuliert, dass Twitter infolge des Deals mit Google schon bald deutlich mehr Besuche von Internet-Nutzern ohne Twitter-Konto bekommen könnte. Eine Ausnahme bilden zudem „bestätigte Profile“, die vorerst werbefrei bleiben. Damit sollen unter anderem peinliche Vorfälle verhindert werden, beispielsweise dass eine Nike-Werbung auf dem offiziellen Twitter-Profil von Nike ausgespielt wird.