Digital Life
28.05.2014

Twitter und Billboard bringen Musik-Charts in Echtzeit

© Bild: dpa/Armin Weigel

Billboard und Twitter bringen gemeinsam zwei neue Musik-Hitlisten heraus, die auf Nennungen bei Twitter basieren.

Um die neuen Rankings zu erstellen, werden Tweets nach Links zu Musik-Plattformen wie iTunes oder Spotify durchsucht. Auch Hashtags wie #nowplaying und Wörter wie "track" oder "listen" machen einen Tweet relevant für die Echtzeit-Charts. Die beiden Listen, die so entstehen, sind die "Billboard Trending 140" und die "Billboard Emerging Twitter Artists". Für die Top-140 werden die Anzahl der Nennungen in der vorangegangenen Stunde sowie die durchschnittliche Zahl der stündlichen Nennungen am vorangegangenen Tag berücksichtigt. Die "Emerging Artists"-Liste berücksichtigt nur Künstler mit weniger als 50.000 Twitter-Followern und nimmt Bezug auf Nennungen in den vergangenen 24 Stunden.