Zur mobilen Ansicht wechseln »

Kryptowährung Über 3000 Dollar: Bitcoin erreicht neues Allzeithoch.

 
  - Foto: REUTERS/BRENDAN MCDERMID
Knapp eine Woche nach der lange erwarteten Umstellung erreicht die Kryptowährung neue Spitzenwerte. Erstmals liegt die Marktkapitalisierung über 50 Milliarden US-Dollar.

Die Kryptowährung Bitcoin verzeichnete am Samstag ein neues Allzeithoch. Populäre Tauschbörsen wie Coinbase und Kraken führen Samstagfrüh erstmals einen Kurs von über 3000 US-Dollar pro Bitcoin an, wie TechCrunch berichtet. Innerhalb eines Monats ist der Kurs somit um rund 500 Dollar gestiegen. Erst im Mai kostete ein Bitcoin erstmals über 2000 Dollar. Mit der neuerlichen Steigerung liegt die Marktkapitalisierung erstmals über 50 Milliarden US-Dollar.

Experten stehen der Kryptowährung gespalten gegenüber. Goldman-Sachs-Analyst Sheba Jafari rechnet mit einer Steigerung des Wertes auf bis zu 4000 Dollar. Kay Van-Petersen derselbe Analyst, der das 2000-Dollar Allzeithoch der Kryptowährung vorhergesagt hat, rechnet etwa damit, dass die Cryptowährung in zehn Jahren 100.000 Dollar wert sein wird. Die Deutsche Bundesbank warnt hingegen davor, in die Bitcoin zu investieren.

Anfang der Woche fand die lang erwartete Umstellung der Digitalwährung statt. Der Streit darüber spaltete die Community im Vorfeld massiv. 

(futurezone) Erstellt am 05.08.2017, 10:20

Kommentare ()

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )

Dein Kommentar

Antworten folgen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?