Digital Life
13.03.2017

UK: Ministerium warnt Angestellte vor Tweets über Trump

In einem internen E-Mail werden Mitarbeiter des britischen Home Office dazu aufgerufen, sich online nicht negativ über den US-Präsidenten zu äußern.

Das britische Home Office, das hierzulande mit dem Innenministerium vergleichbar ist, hat in einem Rundmail seine Mitarbeiter und Vertragsbedienstete vor negativen Tweets oder Retweets über den US-Präsidenten Donald Trump gewarnt. Das entsprechende Schreiben wurde offenbar am Montag versandt und liegt The Register vor.

In der Mail mahnt man zur Vorsicht und fordert die Mitarbeiter auf, sich an die entsprechenden Social-Media-Richtlinien zu halten, die nun im Hinblick auf Trump aktualisiert wurden.

Demnach sollen Mitarbeiter auf ihren persönlichen Accounts nicht angeben, dass sie für das Home Office arbeiten. Außerdem sollen sie sich an keinen kontroversen politischen Diskussionen auf Online-Plattformen beteiligen. Ebenfalls tabu ist es, die offiziellen Positionen der Regierung zu kommentieren sowie eine persönliche Meinung über die Organisation abzugeben.