Digital Life
17.07.2018

Unfall mit selbstgebautem Helikopter fordert Todesopfer

In Kanada ist am Sonntag ein Mann in seinem selbstgebauten Hubschrauber abgestürzt und gestorben.

Die kanadische Behörde "Transport Safety Board of Canada" (TSB) untersucht den Unfall derzeit, wie die Calgary Sun berichtet. Der Absturz hat sich östlich der Stadt Okotoks ereignet. Um 17:40 ist ein Hobbypilot in seinem selbst aus einem Bausatz zusammengebauten Ultraleichthelikopter in die Uferböschung des Sheep River geflogen. Der Mann war alleine unterwegs und verstarb beim Unfall. Die Behörden, die von Fischern, die den Absturz mitangesehen hatten, verständigt wurden, konnten nur noch den Tod des Piloten feststellen.

Das TSB hat ein Team abgestellt, um die Unfallstelle und das Wrack genauer zu inspizieren und mögliche Unfallursachen zu identifizieren. Bislang gibt es keine Anhaltspunkte für mögliche Unfallursachen. Die Firma des Verunglückten hat unter anderem auch Ultraleichthelikopter designt und Bausätze verkauft.