Flugverkehr
08/24/2011

United Continental verteilt iPads an Piloten

Weltgrößter Flugkonzern setzt auf Tablets anstatt dicker Handbücher im Cockpit.

Der weltgrößte Flugkonzern United Continental will schweres Papier von Bord verbannen und durch den weniger als 700 Gramm leichten Tablet-Computer iPad von Apple ersetzen. United, dem die Fluglinien United Airlines und Continental Airlines gehören, werde bis Jahresende 11.000 iPads an seine Besatzungen verteilen, teilte der US-Konzern am Dienstag mit. "Der iPad gewährt unseren Piloten Zugang zu den wesentlichen Informationen in Echtzeit dank einer einfachen Fingerbewegung", sagte United-Vertreter Fred Abbott laut der Erklärung.

United will die iPads mit einer App ausstatten, mit der die Piloten Fluginformationen einsehen können. Bisher mussten die Piloten sich durch tausende Seiten Papier wühlen, um etwa Navigationskarten oder Handbücher einzusehen. Jetzt seien auch Aktualisierungen schnell verfügbar, betonte die Firma. Unter den großen Fluggesellschaft ist United mit der Nutzung des iPad Vorreiter. Im Mai hatte bereits die regionale Fluglinie Alaska Airlines iPads an Bord eingeführt.