Digital Life
08/05/2015

US-Start-up plant Marihuana-Lieferung per Drohne

In San Francisco will das Start-up Trees Delivery einen Lieferdienst starten, bei dem Drohnen Pakete mit Marihuana transportieren. Die Technik dafür ist angeblich bereit.

Marihuana, das von einer Drohne direkt ins Haus geliefert wird, ist wohl der Traum so mancher Cannabis-Fans. In San Francisco will ein Start-up diesen Traum realisieren. Trees Delivery plant einen Drohnenlieferdienst, bei der online bestellte Boxen mit dem Rauschmittel darin abgeworfen werden sollen. Die Vorteile: Die direkte Lieferung zum eigenen Standort und das ohne Verzögerung.

"Wir sehen Drohnen als tolles Werkzeug für die Lieferung. Eine Drohne wird niemals zu spät kommen", sagt Trees-Delivery-CEO Marshall Hayner. Sein Unternehmen bietet bislang die Lieferung von Marihuana an Personen in San Francisco, die dafür ein medizinisches Rezept haben, an.

Die Lieferung von Marihuana auf dem Luftweg scheint aufgrund des geringen Gewichts des Produkts realistisch. Eine Genehmigung für einen solchen Lieferdienst zu erhalten, hingegen weniger. Wie Mashable berichtet, könnten Lieferdrohnen mit Marihuana an Bord zu einem beliebten Jagdobjekt werden. Die Zulassungsproblematik sieht Hayner zumindest realistisch: "Wir werden wohl eher einen Verkaufsautomat auf einem selbstfahrenden Auto sehen als eine Lieferdrohne."