Keine Selfies mehr für Studenten der University of South Florida

© AP/Moises Castillo

Fotos
04/25/2014

US-Universität verbietet Selfies

Studenten im US-Bundesstaat Florida sollen in Zukunft davon absehen, Selfies zu machen. Besonders im Rahmen akademischer Zeremonien sei dies "respektlos".

Eine Universität im US-Staat Florida hat ihren Studenten jetzt untersagt, Selbstporträts mit dem Handy zu knipsen. Laut StudentenzeitungThe Oracle“ wies der Dekan die Absolventen an, bei der anstehenden Abschlussfeier unangemessenes Verhalten zu unterlassen. Dazu zähle auch, auf der Bühne ein Selfie mit der Unipräsidentin zu schießen.

Zuletzt hätten dort immer mehr Studenten Smartphones in ihrer Robe versteckt, um es dann bei der Zeugnisübergabe zu zücken. „Das ist ein bisschen respektlos“, sagte der Dekan der Studentenzeitung, „es ist schließlich eine ernsthafte akademische Zeremonie.“