BitTorrent
05/10/2011

USA: Klage gegen 23.000 Filesharer

In den USA läuft derzeit die größte Filesharing-Massenklage der Geschichte. Betroffen sind Nutzer, die den Film "The Expendables" online getauscht haben.

Ein US-Gericht hat entschieden, dass Internet Service Provider in den USA die Identitäten jener User herausgeben müssen, die den Film „The Expendables“ online über BitTorrent getauscht haben. Das berichtet das Magazin Wired am Dienstag. Wenn ISPs derartige behördliche Anweisungen bekommen, informieren sie in der Regel die betroffenen User, dass ihre persönlichen Daten dem Rechteinhaber übergeben werden. Laut dem Bericht sollen die ISPs noch diese Woche den richterlichen Bescheid zugestellt bekommen.

Insgesamt werden in den USA derzeit rund 140.000 BitTorrent-User in derartigen Verfahren anvisiert. Die Rechtevertretungen bieten betroffenen Nutzern oftmals eine ausgleichende Schadensersatzzahlung über mehrere tausend US-Dollar an. Durch dieses lukrative Geschäft sind es teilweise auch Vertreter von kleineren Produktionen, die Copyright-Ansprüche stellen. Das Aufzeichnen von IP-Adressen der Anschlüsse ist oftmals sehr simpel möglich.

Eine ähnlich umfangreiche Klage wie bei The Expendables läuft derzeit gegen rund 16.000 User, die beschuldigt wurden, verschiedene Pornofilme heruntergeladen zu haben. Das zuständige Gericht hat in diesem Fall noch nicht entschieden, ob Provider die Identitäten herausgeben müssen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.