© REUTERS

Wählen

USA: Registrierung für Wahl per Facebook-App

Der Bundesstaat Washington erlaubt ab sofort potentiellen Wählern die Registrierung ihrer Stimme per Facbook-App. Da es in den USA kein einheitliches Personenregister gibt, müssen sich US-Bürger für eine Wahl in einem Bundesstaat zunächst registrieren lassen. Erst dann sind sie bei einer Wahl tatsächlich stimmberechtigt. In Washington ist die Online-Registrierung bereits seit 2008 möglich, nun wird die Funktion auf das Soziale Netzwerk erweitert. Derzeit ist zumindest die Online-Registrierung in knapp einem Dutzend Bundesstaaten der USA möglich.

Kein Zugriff auf Wählerverzeichnis
Bedenken zum Datenschutz wischen die Verantwortlichen bereits früh vom Tisch. Facebook erhält in der App keinerlei Zugriff zur nationalen Wählerdatenbank und sammelt lediglich den Namen sowie das Geburtsdatum. Die App wurde von Microsoft entwickelt und soll neben der einfachen Funktionalität der Registrierung auch die Möglichkeit zum Feedback geben. Doch während Washington versucht, die Registrierung im Vorfeld der Präsidentschaftswahlen am 6.November zu vereinfachen, haben acht Staaten ihre Voraussetzungen weiter verschärft.

Mehr zum Thema

  • Yahoo tritt auf der Stelle
  • Kein guter Tag für Facebook-Aktie
  • Facebook bei unmotivierten Studenten sinnlos

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare