© CBS

Digital Life
01/06/2013

USA: Twitter-Nutzer sollen Serienende bestimmen

Das Ende der kommenden Folge von Hawaii Five-O auf dem US-Sender CBS soll während der Ausstrahlung per Twitter bestimmt werden. Drei Täter stehen per Hashtag zur Auswahl, die beliebteste Variante wird schlussendlich ausgestrahlt. Das Experiment ist Teil einer umfangreichen "Second Screen"-Kampagne von CBS.

Der US-Fernsehsender CBS plant die Ausstrahlung einer Folge der Krimiserie Hawaii Five-O, deren Ende über eine Twitter-Wahl während der Austrahlung bestimmt werden soll. Die Episode soll am 14.Jänner erstmals gezeigt werden und über drei verschiedene Enden verfügen. Je nach Beliebtheit eines Verdächtigen auf Twitter, die über vordefinierte Hashtags gemessen wird (#theBoss, #theTA, #theStudent), soll das jeweils entsprechende Ende gezeigt werden. Da die Episode aufgrund der verschiedenen US-Zeitzonen mehrmals ausgestrahlt wird, kann sich auch das Ende bei einer späteren Ausstrahlung über die Twitter-Wahl nochmals ändern.

Second Screen
Das Experiment ist Teil einer

-Taktik von CBS, das mit der iPad-App CBS Connect versucht zusätzliche Inhalte zum derzeit laufenden Programm anzuzeigen und so neue Werbeformen eröffnet. Die verschiedenen Enden sollen auch nach Ablauf des Votings auf der Webseite zum Abruf stehen.

Mehr zum Thema

  • Bericht: Apple testet Fernseher-Prototypen
  • Fernseh-Inhalte erobern den zweiten Bildschirm
  • Second Screen: ORF-Zusatzinfos auf Tablets