Zur mobilen Ansicht wechseln »

Perifit S Vagina-Controller soll spielerisch Beckenmuskulatur stärken.

Der Beckenboden-Trainer Perifit S
Der Beckenboden-Trainer Perifit S - Foto: Perifit
Perifit S ist per Bluetooth mit dem Smartphone verbunden. Durch das Anspannen der Beckenbodenmuskulatur wird eine Spielfigur am Display gesteuert.

Auf Kickstarter läuft derzeit eine Kampagne für Perifit S. Dabei handelt es sich um ein Gerät für Frauen, um spielerisch die Beckenbodenmuskulatur zu stärken.

Der Controller ist per Bluetooth mit dem Smartphone verbunden und wird in die Vagina eingeführt. Durch zwei Drucksensoren erkennt er, wenn die Muskeln im Becken angespannt werden. Dadurch wird eine Spielfigur am Display des Smartphones gesteuert.

Die verschiedenen Levels der Mini-Games sind laut dem Hersteller so gestaltet, dass sie einem gezielten Trainingsprogramm entsprechen. In der App werden die Fortschritte und gesammelten Fitnessdaten gespeichert.

Krankheiten vorbeugen

Laut dem Hersteller leidet jede dritte Frau an Blasenschwäche aufgrund einer geschwächten Beckenbodenmuskulatur. Regelmäßiges Training mit Perifit S soll Abhilfe schaffen. Auch das Risiko eines Scheidenvorfalls könne so reduziert werden. Als positiven Nebeneffekt erwähnt der Hersteller noch eine Steigerung der Lust beim Sex.

Die Kickstarter-Kampagne hat das Ziel von 20.000 Euro bereits erreicht. Den Perifit S bekommen Unterstützer ab einer Spende von 99 Euro. Die Auslieferung soll im Juli 2017 stattfinden.

(futurezone) Erstellt am 19.04.2017, 11:43

Kommentare ()

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )

Dein Kommentar

Antworten folgen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?
    Bitte Javascript aktivieren!