Digital Life
11.10.2014

Video: Bussard bringt Flugdrohne zum Absturz

Dass Flugdrohnen nicht nur mit anfälliger Technik, Wind und Wetter, sondern manchmal auch mit natürlichen Feinden zu kämpfen haben, zeigen spektakuläre Videoaufnahmen.

Flugdrohnen sind mittlerweile vielseitig im Einsatz: als Spielzeug, zur Überwachung und Bespitzelung von Kriegsgegnern, oder auch im Katastrophenschutz, um sich einen Überblick über die Situation im Krisengebiet zu verschaffen. Dass sie hin und wieder auch Territorialkämpfen anderer Natur ausgesetzt sind, beweist ein Video von einem Habicht-Angriff auf einen Quadcopter, der von dem Greifvogel tatsächlich zum Absturz gebracht wird.

Attacke in Zeitlupe auf YouTube

Das über dem Magazine Beach Park in Cambridge, Massachussets in den USA vom Quadcopter selber aufgenommene Video zeigt Luftaufnahmen des Parks und der Stadt. Kurze Zeit später huscht ein Greifvogel am Horizont vorbei, der danach einen Angriff auf die Flugdrohne startet und dieses zum Absturz bringt. Laut Quadcopter-Inhaber Christopher Schmidt, der auch das Video auf YouTube hochgeladen hat, sollen bei der Begegnung weder der Greifvogel noch die Flugdrohne Schaden davon getragen haben. Der Angriff kann in der Wiederholung in Zeitlupe begutachtet werden.