Digital Life
25.07.2018

Geleaktes Google-Video zeigt völlig neues Design von Gmail, Maps, Photos und Drive

In einem geleakten Video sind Design-Entwürfe für die Überarbeitung der Google-Dienste Gmail, Photos, Trips und Drive zu sehen.

Seit einiger Zeit deutet einiges darauf hin, dass die Google-Dienste vor einem weitreichenden Design-Relaunch stehen.Vor einigen Monaten wurde die grafische Oberfläche von Gmail verändert und erst vor einigen Wochen wurde auch Googles Kartendienst Maps ein überarbeitetes Design verpasst. Das nun aufgetauchte Video deutet abermals auf umfangreiche Design-Änderungen hin.

7 slides, created on 25/Jul/2018 - 07:54:39

1/7

Viel weiß und neue Bedienelemente

Zu sehen sind Design-Entwürfe für die Google-Apps Gmail, Photos, Trips und Drive. Auffallend ist dabei auf den ersten Blick, dass bei der Neugestaltung stark auf schlichte weiße Flächen gesetzt wird. Ebenso wurden einige Bedienelemente im Zuge des Redesigns neu angeordnet.

Beispielsweise wandert in der Android-Ausgabe für Gmail der rote Button zum Verfassen neuer Mails, der bisher unten rechts angezeigt wurde, in die Mitte des Displays, sodass er besser mit dem Daumen erreicht werden kann. Ebenso nimmt das überarbeitete Gmail-Design Anleihen am der alternativen Google-Mail-App Inbox.

Design-Entwürfe

Bei den überarbeiteten Designs der Google-Apps, die im Video zu sehen sind, handelt es sich lediglich Entwürfe. Design-Vorschläge, die intern in derartigen Videos präsentiert werden, seien allerdings meist sehr nah am Endergebnis und zeigen recht deutlich in welche Richtung es geht, schreibt Ars Technica.

Das Video stammt von den Designern Adam Grabowski und Nicolo Bianchino, die bereits in der Vergangenheit eng mit Google zusammengearbeitet haben. Die beiden kreativen Köpfe haben für das Video mit dem Google-Team, das für das Material Design zuständig ist, zusammengearbeitet.

Das ursprüngliche Vimeo-Video wurde wohl versehentlich auf "öffentlich" gestellt. Mittlerweile wurde das Video wieder in den Privatmodus versetzt und ist nicht mehr öffentlich einsehbar.