Digital Life
16.07.2018

Video: Griezmann bejubelt Final-Elfer mit Fortnite-Tanz

Der französische Stürmer hat im Fußball-WM-Finale erneut seinen Lieblingstanz aus dem Spiel Fortnite ausgepackt. Im Netz wird er dafür scharf kritisiert.

Wie Fortnite die Fußball-WM in Russland geprägt hat, darüber haben wir erst vor wenigen Tagen berichtet. Im Finale der Weltmeisterschaft am Sonntag in Moskau konnte man erneut ein Beispiel für das Phänomen des immer öfter abseits der Online-Spiele-Welt auftauchenden Jubels betrachten. Frankreichs Stürmer Antoine Griezmann führte das Tänzchen "Take the L" auf, nachdem er gegen Kroatien per verwandeltem Elfmeter zum 2:1 getroffen hatte.

Schon mal gesehen

Den gleichen Tanz hat Griezmann zuvor bereits im Achtelfinalspiel gegen Argentinien gezeigt, wie Kotaku berichtet. Laut CNet hat Griezmann den "Take the L"-Tanz auch in Diensten seines Vereins Atletico Madrid bereits eingesetzt. Seit April dürfte Griezmann den Tanz jedoch trainiert haben. Vor ein paar Monaten sah die Darbietung noch eher kläglich aus.

 

Scharfe Kritik

Von Seiten vieler Fußball-Fans schlägt Griezmann nun in Social Networks harsche Kritik entgegen. Viele Kommentatoren halten den Tanz mit dem per Hand gezeigten "L" vor der Stirn für respektlos, unsportlich, peinlich und unangebracht in einem WM-Finale. Einige hätten sich sogar einen Platzverweis für Griezmanns Torjubel gewünscht.