Digital-Life 21.05.2014

Video zeigt 22-minütige Fahrt durch Nordkoreas Hauptstadt

Ein mit einer GoPro aufgenommenes Video zeigt neue Eindrücke aus Nordkoreas Hauptstadt Pjöngjang. Die Macher des Videos ernten nun aber Kritik.

Aram Pram, Fotograf aus Singapur, hat ein 22 Minuten langes Video veröffentlicht, das eine Fahrt durch die nordoreanische Hauptstadt Pjöngjang zeigt. Pram hat das Video mit seiner GoPro aufgenommen und hat nach eigenen Angaben eine Genehmigung für die Veröffentlichung erhalten. Der Fotograf betreibt den Blog DPRK 360, auf dem er mit Fotos, Panorama-Aufnahmen und Videos das Leben in Nordkorea zeigen möchte.

Youtube D4hLctBvojE

Bewegte Aufnahmen aus Pjöngjang sind rar, laut Pram wurde das Material nicht geschnitten oder zensiert. Er musste nach der Veröffentlichung des Videos aber auch sehr viel Kritik einstecken. Einige Facebook-Nutzer warfen ihm vor, die Situation in Nordkorea zu verharmlosen und damit das Regime zu unterstützen. In einer Stellungnahme meint er, er habe selbst keine Ahnung, wieso er für einige Aufnahmen Genehmigungen erhalten habe.

"Das ist wohl das größte Geheimnis - auch für mich", schreibt Pram. Er selbst habe sich nicht auf die Suche nach Arbeitslagern und Gefängnissen begeben, sondern versuche, das Schöne in den Menschen und Landschaften Nordkoreas zu fotografieren.

( futurezone ) Erstellt am 21.05.2014