Digital Life 19.02.2014

Warner Music und Shazam suchen per App nach Popstars

© Bild: Martin Stepanek

Der Musikkonzern Warner Music verlässt sich bei der Auswahl neuer Künstler künftig stärker auf den Geschmack von Smartphone-Nutzern. Dazu werden Daten von Shazam ausgewertet.

Die New Yorker Plattenfirma wird künftig anhand der Popularität von Songs neue Künstler unter Vertrag nehmen. Dazu hat Warner Music mit dem Musik-Service Shazam einen Vertrag abgeschlossen, wie die Unternehmen am Mittwoch bekanntgaben. Shazam, mit dessen App Songs aufgrund von aufgenommener Soundschnipsel vom Smartphone oder Tablet aus erkannt werden können, hat nach Angaben von Mittwoch 420 Millionen Nutzer weltweit. Pro Minute werden etwa 10.000 Songs abgefragt.

"Wissen, was ein Hit wird"

"Wir wissen durch die Abfragen unserer User in der Tat schon vor Radiostationen und Verkaufscharts, ob ein Song ein Hit oder eine unbekannte Band erfolgreich wird", meinte Shazam-Technologie-Chef Jason Titus beim Besuch der futurezone im Londoner Hauptquartier von Shazam. "Mittlerweile ist es so, dass viele Radiostationen erst Musik spielen, wenn sie in den Shazam-Charts auftaucht. Mit aufsteigenden Musikern von Anfang zusammenzuarbeiten und schnell auf derartige Trends zu reagieren, macht einen wesentlichen Teil unseres Erfolgs aus", so Titus damals.

Das Traditionslabel Warner will nun offenbar von diesem Insiderwissen profitieren.

( futurezone ) Erstellt am 19.02.2014