Trumps Gesundheitsreform ist in den USA höchst umstritten

© REUTERS/YURI GRIPAS

Digital Life
05/08/2017

Webseite will sterbliche Überreste an Republikaner senden

Wegen Trumps Gesundheitsreform drohe Millionen Amerikanern der Tod. Aus Protest solle man die Asche der Toten per Webseite "Mail me to the GOP" an Parlamentarier schicken.

Die US-Gesundheitsreform unter Trump lässt möglichereise Millionen US-Amerikaner ohne Gesundheitsversicherung dastehen. Als Protest dagegen hat die Programmiererin Zoey Jordan Salsbury die Webseite "Mail me to the GOP". Sie soll es Menschen ermöglichen, ihre sterblichen Überreste in Form von Asche an Mitglieder der republikanischen Fraktion des US-Parlaments zu schicken, wenn sie als Folge der Gesundheitsreform sterben sollten. Jene seien schließlich für die Gesundheitsreform verantwortlich.

Wie Gizmodo beschreibt, könnte der Affordable Health Care Act (AHCA), auch "Trumpcare" (in Anspielung auf Vorgänger "Obamacare") rund 24 Millionen Menschen von einer Gesundheitsversicherung ausschließen. Programmiererin Salsbury und andere US-Amerikaner befürchten, dadurch Behandlungskosten nicht mehr decken zu können. Auf der Webseite Mail me to the GOP (GOP steht für Grand Old Party, ein Spitzname für die US-Republikaner) werden Gründe dafür aufgelistet, warum der Tod von Menschen drohe.

"Millionen Amerikaner sind auf den Schutz und die Abdeckung des Affordable Care Act, oder Obamacare, angewiesen. Das neue Gesetz der Republikaner wird diesen Schutz aushöhlen und viele werden sterben", ist Salsbury überzeugt. Wie TheNextWeb beschreibt, kann man auf Mail me to the GOP ein Online-Formular ausfüllen, bei dem man unter anderem die eigenen Daten einträgt, sowie ein Parlamentsmitglied der Republikaner angibt. Bisher erhält man jedoch nur Informationen, auf dem Laufenden gehalten zu werden. Das Vorhaben, die eigene Asche zu verschicken, ist offenbar noch nicht umsetzbar.