© REUTERS/DENIS BALIBOUSE

Spionage

Wie die NSA Netzwerkausrüstung präpariert

Lieferungen von Netzwerkgeräten werden vom US-Geheimdienst abgefangen und geöffnet. Die Geräte werden mit manipulierter Firmware versehen, die der NSA einen leichteren Zugriff ermöglichen. Die Sendung wird dann wieder verpackt und weiter zum Bestimmungsort geschickt. So wird das Vorgehen der NSA-Abteilung Tailored Access Operations (TAO) in einem Dokument beschrieben, das im Zuge der Präsentation des Buches "No Place to Hide" von Glenn Greenwald veröffentlicht wurde. Der Guardian-Journalist Greenwald war eine der engsten Kontaktpersonen von Edward Snowden.

Im Dokument inkludiert wurde ein Foto, das zeigt, wie NSA-Mitarbeiter eine Verpackung eines Cisco-Routers öffnen und eigene Software auf einer Art Ladestation in den Router übertragen. Das Bild ist auf Ars Technica zu sehen.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare