Digital Life
11.08.2018

Wie eine Frau durch ihr Mugshot-Foto im Internet zum Makeup-Artist wurde

Eine 19-jährige Texanerin wurde wegen Drogenbesitzes verhaftet. Ihr Mugshot-Foto wurde zum Internet-Hit und machte sie zum Makeup-Artist.

Marshala Perkins, eine junge Frau aus Dallas im US-Bundesstaat Texas wurde wegen eines Drogendelikts verhaftet. Das erkennungsdienstliche Mugshot-Foto wurde von der Polizei online publiziert und erst einige Wochen später vom bekannten Twitter-Account @mugshotbaes aufgegriffen. Das Foto ging viral, erhielt rasch mehr als 11.000 Likes und wurde mehr als 1700 Mal retweeted.

Als das Foto im Juli nochmal von einem anderen Twitter-User aufgegriffen wurde, brachen alle Dämme und es erhielt innerhalb kurzer Zeit mehr als 280.000 Likes sowie an die 62.000 Retweets.

"Jemand hat mir sogar angeboten eine eigene Makeup-Linie zu starten", sagte die 19-jährige Texanerin in einem Interview mit dem Star Telegram über ihre unerwartete und plötzliche Internet-Bekanntheit. Weil sie auf dem Mugshot-Foto makellos geschminkt ist, werde sie laufend nach Makeup-Tipps und Makeup-Tutorials gefragt.

Dass ihr der Umgang mit Makeup nicht fern liegt, erklärt auch ihr Styling auf dem Foto. "Mir war langweilig an dem Abend und ich hab ein Makeup-Tutorial live auf Facebook erstellt", so Perkins. Später sei sie mit Freunden auf eine Party gegangen, wo ihr Auto von einem Polizeibeamten durchsucht wurde. Weil dabei eine geringe Menge Marihuana sichergestellt wurde, ist sie für eine Nacht in Gewahrsam genommen worden.

Als sich das Foto im Internet verbreitet hat, war sie anfangs unglücklich darüber. Als sie aber die vielen positiven Reaktionen las und erste Anfragen erhielt, ist die Traurigkeit schnell in Freude umgeschlagen. "Obwohl ich gerade im Gefängnis war, freute ich mich, weil die Leute mein Talent erkannten und sahen, wozu ich fähig bin", wird die Texanerin zitiert.

Mittlerweile hat die junge Frau ihre kriminelle Geschichte in ein kleines Geschäft verwandelt. Sie wird nun regelmäßig für Makeups gebucht, hat einen Youtube-Kanal und ihren eigenen Instagram-Account gestartet.

"Prison Bae" wurde zum Model

Die Geschichte der jungen Texanerin erinnert an eine ähnliche Story aus dem Jahr 2014: Der damals 30-jährige Jeremy Meeks wurde wegen unerlaubten Waffenbesitzes und schwerem Diebstahl festgenommen. Das Mugshot-Foto wurde von der Polizei auf Facebook veröffentlicht und ging innerhalb kurzer Zeit viral.

Noch während seines mehr als zweijährigen Gefängnisaufenthalts unterzeichnete Meeks einen Modelvertrag. Mittlerweile ist er auf den Laufstegen der New York Fashion Week und der Mailänder Fashion Week anzutreffen. Sein Instagram-Account zählt mehr als 1,8 Millionen Followers.