Digital Life
26.03.2018

Wiener Linien: Echtzeitdaten seit Sonntag ausgefallen

Ein fehlerhaftes Software-Update sorgte dafür, dass 900 Anzeigetafeln für Straßenbahnen und Busse in Wien ausfielen.

Die Wiener Linien hatten von Sonntag bis Montagnachmittag mit schweren Softwareproblemen zu kämpfen. Ein fehlerhaftes Update habe dafür gesorgt, dass keine Echtzeit-Daten für Busse und Straßenbahnen angezeigt wurden. Davon waren knapp 900 digitale Anzeigetafeln an den Stationen sowie die Apps betroffen. Ein Sprecher der Wiener Linien bestätigte das Problem zunächst gegenüber der futurezone, gab dann aber am Montagnachmittag Entwarnung.

Ähnliches Problem im Vorjahr

Vom Problem waren lediglich die Anzeigen „an der Oberfläche“ betroffen – das bedeutete, für die U-Bahn wurden Echtzeitdaten angezeigt, für Busse und Straßenbahn hingegen nicht. Sehen konnten Öffi-Benutzer allerdings die aktuellen Fahrplandaten, also wann die nächste Fahrt geplant war.

Bereits im Vorjahr gab es ein ähnliches Problem. Mehrere Tage lang wurde wegen eines fehlerhaften Updates keine Echtzeitdaten angezeigt. Obwohl auch dieses Mal ein Update Probleme bereite, handle es sich aber um eine andere Ursache, so die Wiener Linien.