Digital Life
08.09.2012

Wikipedia: Buchautor keine verlässliche Quelle

Der Buchautor Philip Roth wollte in einem Wikipedia-Artikel zu seinem Buch „Der menschliche Makel" richtig stellen, durch welche Personen die Handlung des Romans inspiriert wurde. Wikipedia sagte Roth, dass er keine verlässliche Quelle sei.

Der renommierte US-Buchautor Philip Roth hat für seine Romane bereits zahlreiche Preise erhalten, darunter etwa den Pulitzer Preis und zwei Mal den National Book Award. Das scheint den 79-jährigen trotzdem nicht zu einer verlässlichen Wikipedia-Quelle zu machen – für einen Artikel über eines seiner eigenen Bücher.

Roth wollte in dem Artikel zu seinem 2000 erschienen Buch „Der menschliche Makel" (The Human Stain) etwas korrigieren. Laut dem Wikipedia-Eintrag sei der Roman inspiriert durch das Leben des Autors Anatole Broyard. Roth wollte ausbessern, dass das Buch auf einem Ereignis im Leben seines Freundes Melvin Tumin basiert, ein Professor an der Princeton Universität.

"Benötigen sekundäre Quellen"
Nachdem er die Änderungen eingebracht hat, teilte ihm ein Wikipedia-Administrator mit, dass er keine verlässliche Quelle sei. Weiter schreib der Administrator: „Ich verstehe ihren Standpunkt, dass der Autor die höchste Autorität bei seinem eigenen Werk ist, aber wir benötigen sekundäre Quellen."

Roth schrieb daraufhin einen offenen Brief an Wikipedia, der in der Online-Ausgabe des New Yorkers veröffentlicht wurde. Die 2655 Wörter lange Erklärung schien als sekundäre Quelle zu reichen. Der Wikipedia-Eintrag verweist jetzt auf den offenen Brief als Quelle, der Absatz „Inspiration" wurde angepasst.

Mehr zum Thema

  • Wikipedia kämpft mit externer Einflussnahme
  • Wikipedia laufen die Autoren davon