Digital Life
30.03.2014

Yahoo will YouTube-Stars für eigenen Video-Dienst abwerben

Yahoo will im Video-Streaming aktiv werden und umwirbt dafür zahlreiche YouTube-Stars, denen größere Anteile an den Einnahmen versprochen werden.

Der IT-Konzern Yahoo plant laut einem Bericht von Recode einen Konkurrenten für Googles Videoportal YouTube. Dazu versuche man derzeit, einige YouTube-Stars abzuwerben und mit höheren Werbeanteilen sowie erweiterten Marketing zu locken. Zahlreiche prominente YouTube-Nutzer beklagten sich in den vergangenen Jahren darüber, dass die Einnahmen über die Video-Plattform zu gering seien. Yahoo soll bereits bei einigen YouTube-Stars erfolgreich gewesene sein, Namen sind aber noch nicht bekannt.

Mögliche Vimeo-Übernahme

Der Video-Dienst soll jedoch keine bloße Kopie von YouTube sein und sich vorwiegend an Produzenten von hochwertigem Content richten. Nach einer Weile wolle man sich jedoch möglicherweise weiter öffnen, sodass dann jeder Videos hochladen könnte. Laut Recode bereite Yahoo derzeit das System dafür vor, es stehen aber auch mögliche Übernahmen im Raum, zum Beispiel von Vimeo. Yahoo versuchte bereits im Vorjahr, die Mehrheit am französische Videoportal Dailymotion für 200 Millionen US-Dollar zu erwerben. Der Deal scheiterte jedoch an den Bedenken der französischen Regierung.