© Screenshot

Start-up
04/08/2012

YouTube-Gründer arbeiten an Magazin-Portal

Zeen könnte in Richtung Pinterest gehen – Vorregistrierung gestartet

Die beiden YouTube-Mitgründer Chad Hurley und Steve Chen werden in Kürze eine neue Webplattform namens Zeen starten. Wie aus der gerade online gegangenen Preview-Seite zu entnehmen ist, soll man über Zeen digitale Magazine entdecken und erschaffen können. Wie aus den Datenschutzbestimmungen hervorgeht, werden Inhalte wie bei Pinterest zu einem Gutteil auch aus externen Quellen kommen: „Links, Bilder, Videos, Text, Klänge, Kommentare, Notizen, Tags“.

Außer dem Hinweis „Discover & Create Beautiful Magazines“ findet sich auf der Zeen-Webseite nur noch die Möglichkeit, seinen persönlichen Zeen-Username und damit die gewünschte Zeen-URL bereits zu reservieren. Interessierte können sich so vorab registrieren und werden über E-Mail über die neuesten Informationen zum Projekt verständigt. Die YouTube-Gründer Hurley und Chen stehen dem Webunternehmen AVOS vor, das unter anderem Delicious von Yahoo

und einen chinesischen Pinterest-Klon namens mei.fm betreibt.

Mehr zum Thema

  • Pinterest: Ein Bilderbuch als Social Network
  • Youtube-Gründer kaufen Delicious