YouTube will die Interaktion zwischen Videomachern und Fans verbessern

© APA/AFP/ROBYN BECK

Digital Life
09/14/2016

YouTube testet neue Community-Funktionen

Videomachern will YouTube neue Möglichkeiten zur Interaktion mit Abonnenten zur Verfügung stellen. Sie sollen künftig auch Text, Bilder und Benachrichtigungen posten können.

Das weltweit größte Videoportal könnte künftig neue Community-Funktionen einführen, die das Portal näher an Social Networks wie Facebook oder Twitter heranführt. Wie FastCompany berichtet, sollen Videomacher auf YouTube künftig die Möglichkeit erhalten, Textinhalte, Bilder oder GIFs auf ihren Profilseiten zu veröffentlichen. Fans können diese Inhalte auf Wunsch auf ihrer YouTube-Startseite neben neuen Videos anzeigen und sich über neue Beiträge informieren lassen.

Ein Dutzend Tester

Zur Einführung des neuen Funktionspakets, das derzeit noch einfach "Community" bezeichnet wird, arbeitet YouTube mit bekannten Videomachern auf seinem Portal zusammen. Sie sollen die neuen Möglichkeiten in einer Beta-Phase testen. Ausgewählt wurden rund ein Dutzend Profilbesitzer, die zusammen auf rund 40 Millionen Abonnenten kommen.

Das generelle Design von YouTube soll durch "Community" nur geringfügig beeinträchtigt werden. Abgesehen von einem eigenen, klar abgegrenzten Community-Bereich soll die Webseite wie bisher aussehen. YouTube betrachtet seine neuen Interaktions-Möglichkeiten als eine Art digitaler Verlängerung realer Videomacher-Treffen, die offenbar als Inspiration für die Erweiterung dienten.

Unter Druck

Zuletzt war YouTube von einigen Videomachern wegen neuer, übertrieben restriktiver Video-Richtlinien scharf kritisiert worden. Der Musikindustrie ist das Portal sowieso ein Dorn im Auge.