Digital Life
07.02.2017

Zahl der vernetzten Dinge steigt rasant

Heuer wird es weltweit 8,4 Milliarden vernetzte Geräte geben, bis 2020 soll die Zahl auf mehr als 20 Milliarden steigen.

Heuer werden weltweit 8,4 Milliarden vernetzte Dinge verwendet werden. 5,2 Milliarden Geräte werden von Endkunden benutzt, 3,1 Milliarden von Unternehmen. Das ist insgesamt ein Anstieg gegenüber 2016 von 31 Prozent, geht man nach einer Prognose des IT-Research und Beratungsunternehmens Gartner. Bis 2020 steigt die Zahl vernetzter Dinge laut der Prognose auf 20,4 Milliarden.

Smart TVs und Überwachungskameras

„Abgesehen von Automotive-Systemen, sind es Smart TVs und Digitale Set-Top-Boxen, die am meisten von Endverbrauchern benutzt werden“, so Gartner-Research-Chef Peter Middleton am Dienstag in einer Aussendung. „Von Unternehmen werden hingegen vor allem smarte Stromzähler und Überwachungskameras für den Handel verwendet werden.“

Wachstumstreiber sind Westeuropa, Nordamerika und China samt Anrainerstaaten - knapp mehr als zwei Drittel aller vernetzten Dinge heuer sind dort im Einsatz. Weltweit liegen die Gesamtausgaben heuer bei knapp zwei Billionen US-Dollar (knapp 1,9 Billionen Euro).