© Zynga

Social Games
07/26/2011

Zynga startet CityVille-Klon in China

Das Unternehmen für Social Games veröffentlicht das erste Spiel in China. Dabei handelt es sich um eine Adaption des populären CityVille. Bis jetzt waren Zynga-Spiele in China offiziell nicht nutzbar, weil sie nur über das geblockte Facebook zugänglich waren.

Zynga will in China auch ohne Facebook erfolgreich sein und bringt eine neue Variante seines Browserspiels CityVille heraus. Da Facebook in China aufgrund von staatlicher Zensur nicht zugänglich ist, wird das neue Spiel über das chinesische Online-Netzwerk Tencent angeboten werden. Die Plattform verzeichnet aktuell bereits mehr als 100 Millionen aktive Accounts.

Im Gegensatz zum Original soll die neue Version von CityVilla an die chinesische Kultur angepasst und Architektur, sowie Dekoration entsprechend modifiziert werden. Das Original ist derzeit Zyngas populärste Anwendung, laut aktuellen Zahlen nutzen über 80 Millionen Facebook-User das Spiel.

Jetzt soll gezeigt werden, inwieweit Social Games in China von den Kunden angenommen werden. In Ländern wie den USA oder Europa wurde Zynga neben CityVille vor allem durch das Facebook-Spiel FarmVille bekannt. Insgesamt haben Zyngas Spiele rund 270 Millionen Nutzer, 20 Millionen nutzen die Angebote täglich. Geld verdient das Unternehmen vorwiegend über In-Game-Verkäufe von virtuellen Gütern. Durch den großen Erfolg wurde der Börsenwert von Zynga zuletzt auf bis zu 20 Milliarden US-Dollar geschätzt.

Mehr zum Thema