© Blizzard

Cho'gall

Heroes of the Storm: Zwei Spieler steuern einen Helden

Blizzard hat im Rahmen seiner Hausmesse BlizzCon neue Inhalte für das MOBA „Heroes of the Storm“ angekündigt. Unter den Highlights ist ein neuer spielbarer Charakter, der siamesische Zwillings-Oger Cho’gall. Dieser kann von zwei Spielern gleichzeitig kontrolliert werden, wobei je ein Spiele die Rolle von Cho (zuständig für die Bewegung des Charakters) und Gall übernimmt. „Heroes of the Storm“-Manager Dustin Browder betonte, man wolle mit dem kuriosen Helden die Grenzen von MOBAs ausloten.

Cho’gall wird jedoch nicht im Store erhältlich sein. Lediglich BlizzCon-Besucher, Käufer des Virtual Ticket und „ausgewählte Personen“ werden ihn im Laufe des Novembers erhalten. Wer Cho’gall besitzt, kann ihn jedoch gemeinsam mit Freunden spielen. Wenn zwei Spiele gemeinsam als Cho’gall gewonnen werden, erhalten die Freunde ihn ebenfalls. So soll er sich viral verbreiten. Die Idee dazu entstand bereits 2004, als im Rahmen eines Aprilscherzes eine zweiköpfige Oger-Rasse für World of WarCraft angekündigt wurde.

Zudem wurde ein neuer Arena-Modus angekündigt, der schnelle Matches erlauben soll. Die Auswahl der Helden erfolgt zufallsgeneriert, zudem verändert sich das Layout der Maps nach jeder Runde. Der Spielmodus soll zum Ende des Jahres veröffentlicht werden. Neben Cho’gall wurden zudem zwei weitere Helden angekündigt, die in den nächsten Wochen folgen sollen. Greymane ist ein Werwolf, der sich auf Knopfdruck wieder in einen Menschen verwandeln kann. Lunara ist zudem eine flinke Zentaurin, die über Gegner springen kann und diese mit Speeren angreift.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Michael Leitner

derfleck mehr lesen Michael Leitner

Kommentare