HTC Vive im Hands-on

© Gregor Gruber

Virtual Reality
12/14/2015

HTC Vive kommt im April 2016, vorbestellbar ab Februar

HTC hat den Marktstart des Virtual-Reality-Systems Vive auf April 2016 verschoben. Vorbestellungen sollen ab Februar möglich sein.

HTCs ambitionierter Plan sah vor, dass gemeinsam mit Valve entwickelte Virtual-Reality-System Vive noch dieses Jahr zu veröffentlichen. Damit wäre man den großen Konkurrenten Oculus zuvor gekommen, dessen VR-System im ersten Quartal 2016 erscheinen soll. Jetzt musste HTC den Start von Vive auf April 2016 verschieben.

Laut einem Statement von HTC wurde der Start der Endkunden-Version verschoben, weil man Käufern das beste VR-Erlebnis und das bestmögliche Produkt bieten will. Vorbestellungen sollen im Februar 2016 möglich sein. Auf der Elektronikmesse CES in Las Vegas soll die neueste Entwickler-Version von HTC Vive vorgestellt werden. Diese dürfte ein guter Indikator dafür sein, wie die finale Version aussehen und was sie können wird.

Ein Hands-on der futurezone mit der 2015er Version von HTC Vive gibt es hier.