Xbox One (C) with the Kinect motions sensor (L) and the controller is pictured during a press event unveiling Microsoft's new Xbox in Redmond, Washington May 21, 2013. REUTERS/Nick Adams (UNITED STATES - Tags: SCIENCE TECHNOLOGY ENTERTAINMENT)

© Reuters/NICK ADAMS

Rabatt
05/13/2014

Microsoft bringt günstigere Xbox ohne Kinect

Microsoft hat eigenen Angaben zufolge auf das Kundenfeedback reagiert und bietet die Xbox One ab Juni auch ohne die Gestensteuerung Kinect und um 100 Euro billiger an.

Wie Microsoft am Dienstag überraschend mitteilte, wird die Xbox One ab 9. Juni in allen Märkten auch ohne Kinect angeboten werden. Man wolle Kunden mehr Wahlmöglichkeiten geben, begründete Microsoft den Schritt und bezog sich dabei auf das Kundenfeedback, das man seit dem Start im November gesammelt habe.

Mit 399 Euro liegt die Xbox One dann preislich mit Sonys Playstation 4 gleich auf. Ab Herbst soll der Kinect-Sensor separat erhältlich sein. Microsoft hatte seine Bewegungssteuerung bisher als wesentlich für die Konsole betrachtet und eine Entkoppelung ausgeschlossen. Spieleentwicklern sollte garantiert sein, dass sie die Steuerungstechnik in ihren Games integrieren können.

Weitere Rabatte geplant

Für Gold-Mitglieder soll es ab Juni auch für die Xbox One exklusive Rabatte und vergünstigte Spiele geben. Zudem sollen Besitzer einer Xbox 360 oder Xbox One auch ohne Xbox-Live-Goldmitgliedschaft nun auf Entertainment-Apps zugreifen können. Microsoft und Sony liefern sich seit rund einem halben Jahr ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit ihren neuen Konsolen. Den Preisunterschied von rund 100 Euro bewerteten Marktbeobachter als Wettbewerbs-Nachteil.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.