Zu den Highlights der Pressekonferenz zählte unter anderem Scalebound, der neue Titel der Bayonetta-Macher PlatinumGames
© Microsoft

Gamescom

Microsoft: Neues Halo, Quantum Break und Scalebound

Microsoft setzt mit Exklusiv-Titeln zum Angriff auf Sony an. Titel wie Quantum Break, Crackdown 3, Scalebound und Halo 5 sollen der Spielkonsole nach der Preisreduktion einen neuerlichen Schub geben, die sie auf Augenhöhe mit der PlayStation 4 bringen könnte. Zumindest bei der Funktionalität der Spielkonsole hat Microsoft mit einem Update auf Windows 10, das November erscheinen soll, vorgelegt.

Große Hoffnungen werden weiterhin in „Quantum Break“ gesetzt, das nach zahlreichen Verschiebungen nun endgültig am 5. April 2016 erscheinen soll. Sam Lake, jener Remedy-Mitarbeiter, der unter anderem als „Max Payne“ Modell stand, präsentierte neue Gameplay-Szenen des Third-Person-Shooters.

Dabei waren die grafischen Spezialeffekte gut zu sehen. Durch das Anhalten der Zeit frieren etwa Explosionen ein und Kugeln bleiben in der Luft stehen. Auch die Attacken des Hauptcharakters waren zu sehen, der die Zeit manipulieren und mittels Kraftwellen seine Gegner ausschalten kann.

Erstmals wurde zudem ein kurzer Trailer der dazugehörigen TV-Serie gezeigt, zeitgleich mit dem Spiel exklusiv auf Xbox Live zu sehen sein soll. Hauptdarsteller sind Shawn Ashmore, bekannt als „Iceman“ aus X-Men, und Lance Reddick (unter anderem Fringe). Shawn Ashmore war auch kurz auf der Bühne der Pressekonferenz, um die Werbetrommel für das Spiel zu rühren.

Neues Gameplay-Material wurde ebenfalls von Crackdown 3 gezeigt, dessen Multiplayer-Beta ab 2016 exklusiv für die Xbox One verfügbar sein soll. Der Cel-Shading-Look sowie das Open-World-Setting des Vorgängers wurde beibehalten.

Erstmals soll die komplette Umgebung zerstörbar sein, auch Hochhäuser. Die Berechnung der aufwändigen soll unter anderem an die „Microsoft Cloud“ ausgelagert werden, womit die Rechenleistung der Xbox One zwischenzeitlich um das 20-fache gesteigert werden kann.

Scalebound, der neue Titel von Bayonetta-Entwickler PlatinumGames, wurde ebenfalls gezeigt. Der Gameplay-Trailer mit Zwischensequenzen weckt Erinnerungen an Avatar (der Film, nicht die Serie), Monster Hunter sowie Guardians of the Galaxy (der Held ist mit Lederjacke, frechen Kommentaren und Kopfhörern, mit denen er während dem Kampf Musik hört, ausgestattet).

Der Kampf läuft flott ab, der Spieler kann währenddessen seinem Drachen Befehle geben. PlatinumGames gab bekannt, dass es einen Koop-Modus für bis zu vier Spieler geben wird. Der Xbox-One-Exklusiv-Titel wird im Herbst 2016 erscheinen.

Cities für Xbox One

Ebenfalls 2016 sollen der Städtebausimulator „Cities: Skylines“ und der „Train Simulator 15“ erscheinen. Microsoft kündigte auch den Beginn von „Killer Instinct Season 3“ mit März 2016 an. Dabei soll es zahlreiche neue Charaktere geben.

Microsoft gab einen Ausblick auf seine wichtigsten Titel für dieses Jahr. Neben der Multiplayer-Beta von Halo 5 Guardians, die am 27. Oktober starten soll, wird es künftig eine „Halo World Championship“ geben. Bei dem eSport-Event soll ein Preisgeld von einer Million US-Dollar ausgeschüttet werden.

Ab Herbst 2016 wird es zudem einen weiteren neuen Halo-Titel geben: Das Echtzeit-Strategiespiel Halo Wars bekommt einen Nachfolger, der für Windows 10 und Xbox One erscheinen wird. Dieses Mal wird es jedoch von 343 Industries entwickelt.

Dark-Souls-Fans durften erstmals einen Blick auf „Dark Souls 3“ werfen, das im Frühjahr 2016 erscheinen wird. Im rasant geschnittenen Trailer sind im Vergleich zum Vorgänger etwas flottere Kampfszenen zu sehen, die an das zuletzt erschienene Bloodborne erinnern.

Microsoft zeigte einen neuen Trailer von „Homefront: Revolution“, dessen Multiplayer-Modus ab Winter exklusiv vorab auf der Xbox One zu spielen sein wird.

Neue Trailer wurden zudem für Rainbow Six Siege (13. Oktober), Forza Motorsport 6 (15. September), Rise of the Tomb Raider (10. November) und Just Cause 3 (1. Dezember) veröffentlicht. Letzteres kommt mit einer kostenlosen Kopie von Just Cause 2 für Xbox One.

FIFA 16 wird auf der Xbox One exklusiv vorab spielbar sein. Ab 24. September können Mitglieder von EA Access Vorab-Zugang erhalten. Bei der Xbox-One-Version sind exklusive Legenden-Spieler wie Gattuso, Giggs oder Deco für den Fifa-Ultimate-Team-Modus enthalten.

Disclaimer: Die Pressereise zur GDC Europe und Gamescom wird vom Österreichischen Verband für Unterhaltungssoftware (ÖVUS) und futurezone bezahlt.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Michael Leitner

derfleck

Liebt Technik, die Möglichkeiten für mehr bietet - von Android bis zur Z-Achse des 3D-Druckers. Begeistert sich aber auch für Windows Phone, iOS, BlackBerry und Co. Immer auf der Suche nach "the next big thing". Lieblingsthemen: 3D-Druck, Programmieren, Smartphones, Tablets, Open Hardware, Videospiele

mehr lesen
Michael Leitner

Gregor Gruber

Testet am liebsten Videospiele und Hardware, vom Kopfhörer über Smartphones und Kameras bis zum 8K-TV.

mehr lesen
Gregor Gruber

Kommentare