Games 14.07.2016

Pokemon-Go-Spieler krachte mit Auto gegen Baum

Die US-Polizei mahnt bei der Jagd nach Pokemons zur Vorsicht © Bild: APA/AFP/FREDERIC J. BROWN

In den USA hat sich der erste Autounfall ereignet, der durch einen Spieler des Augmented-Reality-Games verursacht wurde.

Ein 28-jähriger Autofahrer, der nach eigenen Angaben während der Fahrt Pokemon Go spielte, prallte am Dienstag mit seinem Fahrzeug in Auburn im US-Bundesstaat New York gegen einen Baum. Das Spiel habe ihn abgelenkt und dazu geführt, dass er von der Straße abkam, heißt es in einer Mitteilung des Auburn Police Departments, das auch ein Foto des Unfalls veröffentlichte.

pokemon go crash
© Bild: Auburn Police Department
Der Unfalllenker erlitt nach Angaben der Polizei leichte Verletzungen an beiden Beinen. Die Polizei warnte davor, Pokemon Go zu spielen, während man hinter dem Steuer sitzt. Die Beamten mahnten auch Fußgänger, die das Game spielen, zur Vorsicht.

Spielern des populären Games waren in den vergangenen Tagen wiederholt in Zwischenfälle verwickelt. Nach Angaben der Marktforscher von Sensor Tower wurde das Spiel, das derzeit offiziell nur in den USA, Austrialien, Neuseeland und Deutschland verfügbar ist, bereits mehr als 15 Millionen Mal heruntergeladen.

Die futurezone wird zur Pokézone: Alle News, Infos und Tipps zu Pokémon Go findet ihr hier

( futurezone ) Erstellt am 14.07.2016