Games
16.05.2015

Xbox One überholt PlayStation 4 bei Verkaufszahlen

Im April hat Microsofts Konsole den Sony-Konkurrenten vom Thron gestoßen. Bei den physischen Games lag zuletzt Mortal Kombat X vorne.

Laut aktuellen Zahlen des Marktforschers NPD konnte die Xbox One im April das Konkurrenzgerät PlayStation 4 in Sachen Verkaufszahlen überholen. Die Zahlen wurden für den US-Markt erhoben und kommen eher überraschend, wie US-Medien berichten. Im Vergleich von April 2014 zu April 2015 konnte Microsofts Spielekonsole die Verkaufszahlen um 63 Prozent steigern. Microsoft reagierte naturgemäß erfreut.

Aber auch bei Sony zeigte man sich zumindest nach außen hin zufrieden und verwies darauf, dass man bei der Software nach wie vor vorne liege. Bei Nintendo freut man sich wiederum darüber, dass die Wii U auf fast 50 Prozent Wachstum im Jahresvergleich (April) komme. Das Spiel Super Mario 3D World habe zudem die Zwei-Millionen-Marke geknackt.

Physische Spiele

Bei den Verkäufen physischer Software sicherte sich im April Mortal Kombat X den ersten Platz. Das Spiel setzte sich gegen Konkurrenten wie Grand Theft Auto V, MLB 15 The Show, Minecraft und NBA 2K15 durch.