© futurezone

IT-Ferialjob-Aktion-2014
03/10/2014

Linemetrics vergibt 2 Stellen

Das oberösterreichische Start-up LineMetrics sucht im Rahmen der Ferialjobaktion zwei technikaffine Praktikanten.

LineMetrics wurde 2012 von Reinhard Nowak und Wolfgang Hafenscher gegründet und beschäftigt mittlerweile 13 Personen am Hauptsitz in Haidershofen NÖ (Nähe Steyr). LineMetrics ist ein cloud-basiertes Analyse-Werkzeug zur Produktionsoptimierung. Im industriellen Umfeld wird Linemetrics oft als Google Analytics für Produktionsumgebungen bezeichnet.

Linemetrics stellt seinen Kunden einen speziell entwickelten Hardwarelogger zur Verfügung, der an eine zu überwachende Produktionsmaschine gekoppelt wird. Die damit erfassten Rohdaten werden zum Online-Dienst übertragen, wo der Kunde detaillierte Auswertungen zu seiner Maschine machen kann.

Die Stellen
Linemetrics vergibt 2 Stellen:

Das Sales-Team sucht aufgeweckte Persönlichkeiten, die das Verkaufsgespräch lieben und sich den Herausforderungen, die ein Start-up-Leben mit sich bringt stellen möchten.

Ein sehr breit gestreutes Aufgabenspektrum wartet auch im Marketing-Team. Egal ob Suchmaschinen-Marketing, Content-Marketing, Texten oder Gestalten, wer sich hier Zuhause fühlt ist hier richtig. Allround-Talente werden gern gesehen. Hier erhält man die Möglichkeit im Team an einzelnen, aber spannenden Projekten zu arbeiten.

Anzahl Stellen: 2

Verfügbare Monate: Juli/August/September (Dauer ist variabel)

Richtet sich an: Schüler oder Studenten mit technischem Hintergrund

Ort: Haidershofen (Nähe Steyr, Oberösterreich)

-----------------------

Die Bewerbung
Ab sofort können sich Interessierte auf futurezone.at bis Ende April um die ausgeschriebenen Ferialjobs bewerben. Das Schreiben, in dem alle Informationen und Daten gesammelt sind, schicken Interessierte an ferialjobs@futurezone.at. Das Subject bzw. der Betreff ist bitte wie folgt auszufüllen: NAME der Firma, bei der man sich bewirbt - NACHNAME VORNAME. Eine Bewerbung an A1 würde demnach im Betreff wie folgt lauten: A1 - MUSTERMANN MAX.

Die Bewerbung selbst hat ebenfalls einen technisch-kreativen Aspekt. Neben dem klassischen Lebenslauf müssen die Bewerber ihre Motivation auf eine von drei Social-Media-Arten ausdrücken:

- ein Video im YouTube-Stil oder
- ein Foto im Instagram-Stil oder
- einen kurzen Text im Twitter-Stil

Damit soll auf kreative Weise die Qualifizierung für den jeweiligen Ferialjob hervorgehoben werden. Die Bewerbungen werden von futurezone an die Firmen weitergeleitet, die sich dann bei den Bewerbern melden.

Weitere Tipps für die perfekte Bewerbung findet ihr hier.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.