© Deleted - 1435818

Satire

Wie digital wird Kates Baby?

Seit mittlerweile sechs Uhr früh am Montagmorgen verweilt Herzogin Kate im Privatflügel des Londoner St. Mary Hospital. Suchanfragen sowie Postings über das royale Baby dominieren die Diskussionen im Netz. Der Internet-Analyseplattform Topsy zufolge scheint allein das Wort “Baby” in den vergangenen Stunden in über einer Million Postings, Artikeln sowie Tweets auf. Auch Begriffe wie etwa “Royal Baby” verzeichneten in den vergangenen 36 Stunden einen signifikanten Anstieg bei den Suchmaschinen.

Die erwartete Ankunft des königlichen Nachwuchses bestimmt die sozialen Netzwerke ebenso wie die globalen Nachrichtendienste. Medienvertreter vor Ort sprechen gar von einem “überlasteten Twitter-Netzwerk”. Nicht einmal Postings seien möglich, so groß sei der Andrang vor Ort.

Anlass genug für das britische Volk, ihr Vermögen für kuriose Wetten zu verprassen. Wettanbieter verdienen sich reich mit abstrusen Wetten. Für die Lust nach dem Glücksspiel sind die Briten schließlich international bekannt. Gewettet werden kann zum Beispiel: “Welchen Namen wird das Kind haben?” und “Zu welcher Uhrzeit wird das Kind geboren werden?”.

Und nun wollen auch wir Ihre Meinung zu den wirklich wichtigen Dingen des Lebens wissen! Welches mobile Betriebssystem soll das erste sein, dass der/die Erstgeborene verwendet? Android 6.2.1 oder doch lieber iOS 9? Wird’s ein Mac oder doch eher ein Linux-PC? Nehmen Sie an unserer Umfrage teil und tun Sie Ihre Meinung zur digitalen Zukunft des royalen Sprößlings kund!

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare