Telex: Das neue Gegenmittel für Zensur im Netz

© REUTERS/Murad Sezer

Aktivismus
06/13/2012

Aktionstage "Freies Internet" im Werk

Von 16. bis 17. Juni finden im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Frühling im WERK" Workshops zu aktuellen Netzthemen wie Netzneutralität, politischer Aktivismus, Anonymität und Schutz von persönlichen Daten statt. Zudem wird ein Netzwerkknoten von Funkfeuer errichtet.

Die meisten österreichischen Internetnutzer kennen die Begriffe Vorratsdatenspeicherung, ACTA oder Hacktivismus nur flüchtig, wissen jedoch nicht, was genau sich wirklich dahinter verbirgt. Die Workshopreihe „Freies Internet", die von 16. bis 17. Juni zwischen 10 und 18 Uhr im Kulturverein dasWERK (Neulerchenfelder Straße 6-8, 1160 Wien) bei freiem Eintritt stattfindet, soll diese Themen Menschen, die sich dafür interessieren, näher bringen.

Die Workshops werden unter anderem von Tassilo Pellegrini von der FH St. Pölten, den Netzaktivisten Michael Bauer vom Verein VIBE!AT, Andreas Demmelbauer von Netzfreiheit.org, Thomas Lohninger vom AK Vorrat, Markus Sabadello, dem Autor Hans Christian Voigt und der wissenschaftlichen Mitarbeiterin Clara Landler abgehalten.

Am Sonntag wird zudem mit interessierten Menschen im Rahmen eines Workshops am Dach vom dasWERK-Gebäude ein Funkfeuer-Netzwerkknoten errichtet. Funkfeuer ist ein freies, experimentelles Netzwerk in Wien, Graz, in Teilen des Weinviertels (NÖ) und in Bad Ischl.

Mehr zum Thema

  • Grüne wollen Netzneutralität festschreiben
  • Neue Proteste: "ACTA ist noch nicht besiegt"
  • Vorratsdaten: Abgeordnete direkt kontaktieren
  • ACTA: "EU-Kommission hat schlecht verhandelt"
  • Vorratsdaten: Bürgerinitiative "abgeschoben"
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.