Netzpolitik
19.01.2017

Blutgruppe HC Negativ: Facebook sperrt FPÖ-Satireseite

Die bekannte FPÖ-Satireseite soll gegen das Urheberrecht verstoßen haben. Eine FPÖ-Politikerin beanstandete, dass ihr Bild von Strache und Hofer verwendet wurde.

Die SatireseiteBlutgruppe HC Negativ“ wurde auf Facebook für drei Tage gesperrt. Das gaben die Betreiber der Seite auf Twitter bekannt. Der Grund für die Sperre soll eine Urheberrechtsverletzung sein, die von einer FPÖ-Lokalpolitikerin beanstandet wurde. Laut DerStandard.at habe die Seite ein Bild der Politikerin verwendet, auf dem sie von HC Strache und dem dritten Nationalratspräsidenten Norbert Hofer anlässlich ihres Geburtstages abgebusselt wird. „Blutgruppe HC Negativ“ nutzte das Foto, um das Gesicht der Politikerin mit jenem von Donald Trump zu ersetzen. Mit dem Titel „Bumsti in Amerika – Trio Infernal, die teuflischen Drei“ wurde es anschließend auf Facebook veröffentlicht.

Damit spielte man auf die Tatsache an, dass Hofer und Strache zur Inauguration von US-Präsident Donald Trump reisen könnten. Die Politikerin zeigte sich jedoch wenig amüsiert über die Fotomontage und meldete diese offenbar bei Facebook. Daraufhin wurde die Seite, die knapp 68.000 Fans zählt, wegen Urheberrechtsverletzung vorerst von Facebook offline genommen. Die Sperre soll jedoch nur drei Tage andauern.

Bereits 2015 gesperrt

Blutgruppe HC Negativ“ hatte bereits 2015 Probleme mit Facebook. Der US-Konzern sperrte die Satireseite kurzerhand, nachdem man ein Foto veröffentlichte, auf dem Männer in T-Shirts des RFJ (Ring freiheitlicher Jugendlicher) zu sehen waren, die ihre Hand zum Hitlergruß erheben.