© Reuters/KIM KYUNG-HOON

Schweiz

Chip-Implantate für Schwerverbrecher gefordert

Als abschreckende Wirkung auf potenzielle Wiederholungstäter sollen Schwerverbrecher in der Schweiz künftig einen elektronischen Chip implantiert bekommen, fordert Celine Amaudruz von der Schweizer Volkspartei. Die Nationalrätin beruft sich dabei auf Erkenntnisse der forensischen Psychologin Henriette Haas, berichtet die Neue Zürcher Zeitung. 20 weitere Abgeordnete haben den Vorschlag von Amaudruz mitunterzeichnet.

Die 21 Nationalräte fordern weiters, dass Verurteilte nicht vorzeitig entlassen werden und sich nach Verbüßung ihrer Haftstrafe regelmäßig bei der Strafvollzugsbehörde melden sollen. Alle Maßnahmen zusammen sollen die Rückfallgefahr minimieren.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare