Netzpolitik
28.12.2010

Cityville stößt Farmville vom Facebook-Thron

Die über viele Monate beliebteste Facebook-App Farmville wurde nun an der Spitze abgelöst. Spieleentwickler Zynga darf sich dennoch freuen. Denn mit Cityville kommt der neue Spitzenreiter aus dem eigenen Haus.

Erst am 2. Dezember 2010 gestartet, erweist sich das neue Webgame Cityville als weitere Erfolgsgeschichte für den App-Entwickler Zynga. Die einfache Städte-Simulation hatte während der Weihnachtsfeiertage mit 16,8 Mio. täglichen Usern erstmals mehr Nutzer als Farmville, das mit 16,4 Mio. Facebook-Gamern auf den zweiten Platz kam.

Laut __AppData (http://www.appdata.com" target="_blank">New York Times-Bericht hat Cityville die Konkurrenz bei der Monatsstatistik ohnehin längst abgehängt. Hier kommt das neue Zynga-Game bereits auf 69,8 Mio. User. Mit Respektabstand folgen schließlich Farmville (57,2 Mio.) und Phrases (45,8 Mio.), das zudem die einzige Nicht-Zynga-Applikation in den Top 5 der AppData-Statistik bleibt.

Zynga zählt mit über 1.000 Mitarbeitern und einem erwarteten Umsatz von 500 Mio. Dollar für 2010 zu den größten Social-Media-Playern. Der Wert des Unternehmens wird der New York Times zufolge auf 4,5 Mrd. Dollar geschätzt, Tendenz steigend. Auf Facebook kann der Spieleentwickler bisher am kräftigsten punkten. Hier kann Zynga unglaubliche 271 Mio. User im Monat mit seinen insgesamt 76 Apps für sich verbuchen.

Mehr zum Thema:

Zynga: Nach Farmville kommt Städtebau-Spiel
Zynga kauft Spieleentwickler Newtoy

(futurezone)