Netzpolitik
11.04.2017

Deutsche Bundeswehr sucht bei IT-Cyber-Camp Fachkräfte

Die Bundeswehr sucht dringend IT-Fachkräfte für ihre neu gegründete Cyber-Einheit „CIR“ und veranstaltet dazu ein IT-Cyber-Camp.

Dazu informiert sie im Marinestützpunkt Wilhelmshaven in einem erstmals stattfindenden IT-Cyber Camp über das Arbeitsfeld der Bundeswehr. Die IT-Truppe soll künftig zentral gebündelt werden und unter anderem Hackerangriffe abwehren und bei Netzattacken zurückschlagen. Die dreitägige Veranstaltung in Wilhelmshaven bildet den Auftakt für insgesamt fünf Camps bundesweit.

Das Kommando CIR (Cyber und Informationsraum) wurde vorige Woche von Bundesverteidigungsminister Ursula von der Leyen (CDU) offiziell in Dienst gestellt. In der neuen Einheit sollen bislang dezentral liegende Verantwortlichkeiten gebündelt werden. Schon ab Juli zählt die CIR insgesamt 13 500 Soldatinnen und Soldaten sowie zivile Mitarbeiter, die aus den unterschiedlichsten Bereichen der Streitkräfte unter dem CIR-Kommando stehen.